Peloponnes
Kombinierbar
CHF 1.695 p.Pers. im DZ inkl. Flug

Peloponnes 10 Tage Rundreise

  • MittelklasshotelsMittelklasshotels
  • max. 20
  • 100% klimaneutral
  • 5 Weltkulturerbe
  • Archäologische Stätte Delphi
  • Archäologische Stätte Olympia
  • Ouzo-Tasting
  • Athen
Delphi Olympia Kalamata Halbinsel Mani

Der Name Peloponnes wird von der mythologischen Figur des Pelops hergeleitet, welcher ein Sohn des Tantalos war. Geschichte und Mythologie sind daher allgegenwärtig auf der «Drei-Finger-Halbinsel». Antike Stätten, romantische Hafenstädte und griechisches Flair erleben – eine reizvolle Kombination. Geniessen Sie an Ihren freien Tagen die warmen Sonnenstrahlen der griechischen Halbinsel.

Reiseerlebnis

Peloponnes
Legendäres Seidenkloster entdecken

Hier führt Sie Nonne Theodouli durchs Kloster. Sie lässt Sie eintauchen in die Tradition der Seidenweberei und zeigt Ihnen den Webstuhl in voller Aktion.

Ihre Reise im Detail

10 Tage Rundreise



Tag 1
Delphi
Ankunft in Delphi

Ankunft in Delphi

Herzlich Willkommen in Griechenland! Nach Ankunft am Flughafen in Athen fahren Sie über Thiva und Livadia nach Delphi. Geniessen Sie schon während der Fahrt das wunderschöne griechische Festland, ca. 180 km, Dauer 2.5 Stunden.

Gäste mit Anreise in Eigenregie oder früherer Ankunft: Ihr Transfer mit der Gruppe vom Flughafen zum Hotel ist inbegriffen, sofern sich Ihre Ankunftszeit mit derjenigen der Gruppe deckt oder Sie sich zur Ankunftszeit im Ankunftsbereich des entsprechenden Flughafens einfinden. Bitte erkunden Sie sich nach der Flugnummer und den Flugzeiten. Andernfalls Transfer in Eigenregie zum ersten Hotel. Bitte teilen Sie uns bis vier Wochen vor Abreise mit, ob Sie am Flughafen oder im ersten Hotel zur Gruppe stossen.

Inbegriffene Mahlzeiten: –

Tag 2
Delphi
Besichtigung Weltkulturerbe Delphi, Ankunft in Olympia

Besichtigung Weltkulturerbe Delphi

Die archäologische Stätte Delphi, erstreckt sich als terrassenförmiges Gelände an den Ausläufern des Parnass. Ein 2455 Meter hoher Gebirgsstock. Von hier oben aus bietet sich ein grossartiger Blick hinunter zum Tal des Pleistos und zur Bucht von Itea, am Golf von Korinth. Sie besichtigen die Orakelstätte des Lichtgottes Apollon, die im Altertum als Zentrum der Welt galt. Sie sehen die heilige Strasse, den Tempel, das Theater und das Athener Schatzhaus.

Fahrt über die Hängebrücke nach Olympia

Im Anschluss besuchen Sie das Museum, mit seinen wertvollen Schätzen. Weiterfahrt entlang der Küste in Richtung Olympia, über die bekannte Hängebrücke Antirio Rio.

Ankunft in Olympia

Fahrt von der archäologischen Stätte Delphi nach Olympia – ca. 250 km, Dauer 3 Stunden.

Inbegriffene Mahlzeiten: Frühstück und Abendessen.

Tag 3
Olympia
Die Schätze von Olympia, Griechischer Wein

Die Schätze von Olympia

Auch heute noch wird in der archäologischen Stätte Olympia, das Olympische Feuer entzündet. Sie sehen eindrucksvolle Bauten wie Altis - dem Zeustempel, der im 5. Jahrhundert erbaut wurde. Ebenfalls präsentiert sich Ihnen der um 600 v. Chr. erbaute Tempel der Hera. Vorbei an den Schatzhäusern zum berühmten Stadion - das grösste der damaligen Welt. Der anschliessende Besuch des archäologischen Museums zeigt Ihnen sämtliche Ergebnisse der Olympia-Ausgrabungen.

Griechischer Wein

Während einer Führung durch das Weingut Olympia Gi und durch Olivenhaine werden Sie einiges über den griechischen Wein erfahren. Wussten Sie zum Beispiel, dass der Weinbau in Griechenland eine lange, bis in die Antike zurückreichende Tradition hat? Sie haben die Gelegenheit griechischen Wein zu degustieren. Nicht umsonst hat Udo Jürgens einen eigenen Song über den griechischen Wein gesungen. Lassen Sie sich den köstlichen Wein schmecken! Im Anschluss Weiterfahrt über Tripolis nach Kalamata.

Besichtigung der archäologischen Stätte Olympia mit Ziel Kalamata – ca. 180 km, Dauer 3 Stunden.

Inbegriffene Mahlzeiten: Frühstück und Abendessen.

Tag 4
Kalamata
Besuch des Kloster Agios Konstantinos und Elenis, Pylos, Methoni und Finikounda

Besuch des Kloster Agios Konstantinos und Elenis

Nach dem Frühstück fahren Sie zum Kloster Agios Konstantinos und Elenis, welches sich inmitten des historischen Zentrums von Kalamata befindet. Bekannt ist das Kloster vor allem für seiner hervorragende Seidenweberei. Die aus Kalamata stammenden Seidentücher sind in der Vergangenheit mehrmals ausgezeichnet worden.

Die Nonne Theodouli nimmt Sie persönlich in Empfang und führt Sie durch das Kloster. Sie erhalten einen Einblick in die Geschichte und Tradition der Seidenweberei. Im Anschluss an die Besichtigung haben Sie die Gelegenheit dem traditionellen Webstuhl «Argalios» beim Weben der Seide zur Herstellung der Seidentücher zuzuschauen.

Pylos, Methoni und Finikounda

Im Anschluss fahren Sie in das urige Hafenstädtchen, welches sich sich perfekt in die Bucht von Navarino schmiegt. Während Ihres Aufenthaltes besuchen Sie die dort stehende Burg und das Museum der Stadt. Die Burg wurde von den Osmanen am Ende des 16. Jahrhunderts gebaut und diente der Beobachtung und Kontrolle des militärisch sehr wichtigen Goldes von Navarino.

Die Fahrt führt Sie zur äussersten Südspitze des Westpeloponnes, über Methoni, mit ihrer gewaltigen, venezianischen Festungsanlage, nach Finikounda. Finikounda ist ein malerisches Fischerdorf, welches seinen Charme und Charakter immer noch beibehalten hat. Lassen Sie sich von der Gelassenheit der Griechen anstecken und geniessen Sie das mediterrane Flair!

Inbegriffene Mahlzeiten: Frühstück und Abendessen

Tag 5
Halbinsel Mani
Halbinsel Mani, Olivenöldegustation

Halbinsel Mani

Fahrt zu den vielleicht schönsten Perlen der Peloponnes – ca. 290 km, Dauer 4.5 Stunden.

Zunächst fahren Sie zur Halbinsel Mani, die durch ihr karges Land besticht. Die Mani, geprägt vom bis zu 2400 Meter hohen Taygetos-Gebirge und dessen südlichsten Ausläufern, war bis ins 20. Jahrhundert wegen ihrer Unwegsamkeit ein Rückzugsgebiet für viele Menschen auf der Flucht vor fremden Eroberern. Sie sehen die charakteristischen steinernen Wehr- und Wohntürme inmitten von zahlreichen Feigenkakteen.

Olivenöldegustation

Anschliessend bringt Sie die Fahrt in den charmanten Hafenort Gythion. Aneinander gereihte Häuser, Geschäfte und Tavernen werden Sie mit Sicherheit verzaubern. Von weitem gesehen erinnert die Bucht ein bisschen an ein Amphitheater.

Im Anschluss besuchen Sie einen Olivenölherstellungsbetrieb, welcher sich in Kardamilli befindet. Sie haben die Möglichkeit die örtlichen Produkte zu verkosten. Fahrt nach Nauplia.

Inbegriffene Mahlzeiten: Frühstück und Abendessen

Tag 6
Epidaurus
Freier Tag oder optionaler Ausflug, Epidaueros, Insel Poros, auch bekannt als Bosporus des Saronischen Golfs

Freier Tag oder optionaler Ausflug

Ihren heutigen Tag können Sie frei gestalten. Bei Buchung des optionalen Ausflugs, ca. 250 km, Dauer 4.5 Stunden.

Epidaueros

Der heutige Ausflug bringt Sie nach dem Frühstück zunächst vorbei an Weinbergen und Olivenbäumen nach Epidauros.

In Epidauros besuchen Sie das für seine aussergewöhnliche Akustik bekannte Amphitheater. Nördlich des Theaters erstreckt sich das Gelände des Heiligtums, welches dem Gott der Heilkunst, Asklepios, geweiht war. Im anschliessenden Museumsbesuch sehen Sie die interessanten Funde der Ausgrabungsfelder.

Insel Poros, auch bekannt als Bosporus des Saronischen Golfs

Weiterfahrt nach Galatas, wo Sie mit einem Boot auf die Insel Poros übersetzen. Die Insel bietet ihren Gästen eine wunderschöne Landschaft, mit Pinien bewachsenen Hügeln, Zitronenhainen und den dazwischenliegenden Wassermühlen. Ausserdem bildet Poros mit dem gegenüberliegenden Galatas die schönste Meerenge Griechenlands. Geniessen Sie das idyllische Ambiente und die herrliche Landschaft.

Fahrt nach Nauplia,

Inbegriffene Mahlzeiten: Frühstück

Tag 7
Altkorinth
Nauplia mit Ouzo-Testing, UNESCO-Welterbe Mykene, Altkorinth

Nauplia mit Ouzo-Testing

Zwei antike Städte und eine Hafenstadt an einem Tag – ca. 170 km, Dauer 3 Stunden.

Heute lernen Sie das reizvollen Hafenstädtchen Nauplia, mit seiner wunderschönen Altstadt, besser kennen. Bevor Sie weiter nach Mykene fahren, besuchen Sie die Ouzo Destillerie Karonis.

UNESCO-Welterbe Mykene

Im antiken Mykene bestaunen Sie das bekannte Löwentor. Der Bau des Tores wird dem mythischen, mykenischen König Atreus zugeschrieben. Es soll um 1250 v. Chr. erbaut worden sein. Den äusseren Weg zum Tor säumt links eine etwa 45 Meter lange Mauer. Rechts wird das Tor durch eine Verdickung der Mauer, die einen Turm gedient haben könnte, geschützt.

Altkorinth

Weiter führt Sie Ihre Fahrt nach Altkorinth, welches einst eine der wichtigsten Hafen- und Handelsstädte Griechenlands war. Über der antiken Stadt erhebt sich der mächtige Burgfelsen mit der Festung Akrokorinth. An den Befestigungsbauten lässt sich die Geschichte der Stadt und dieser vielleicht grössten und ältesten Burg auf dem Peloponnes ablesen. Sie werden die Agora, die Lechaion-Strasse, die Peirene-Quelle und den dorischen Apollontempel besichtigen und können viele beeindruckende Erinnerungsfotos schiessen.

Fahrt nach Vrahati.

Inbegriffene Mahlzeiten: Frühstück und Abendessen

Tag 8
Vrachati
Vrachati – Tag zur freien Verfügung oder optionaler Ausflug, Die Highlights von Athen

Vrachati – Tag zur freien Verfügung oder optionaler Ausflug

Der heutige Tag steht Ihnen zur freien Verfügung. Geniessen Sie Ihren Tag am Kiesstrand oder machen Sie einen Ausflug auf eigene Faust. Bei Buchung des optionalen Ausflugs, ca. 220 km, Dauer 3 Stunden.

Inbegriffene Mahlzeiten: Frühstück und Abendessen.

Die Highlights von Athen

Wenn Sie den fakultativen Ausflug nach Athen gebucht haben, machen Sie sich nach dem Frühstück auf den Weg in die pulsierende Gross- und Hauptstadt von Griechenland. Die Griechen bezeichnen die Stadt als Symbol für Freiheit, Kunst und Demokratie. Die Stadtrundfahrt führt Sie durch das moderne Athen. Sie erleben eine vitale Grossstadt, die ein prachtvolles Farbenspiel abgibt. In der Mitte der Stadt befinden sich zwei Hügel. Auf dem einem präsentiert sich die Akropolis mit den Denkmälern aus dem Zeitalter der Perikles. Auf dem anderem der Lykabettus-Berg mit der kleinen weissen Kirche Agios Georgios. Im Anschluss besuchen Sie die berühmte Akropolis und bestaunen die Propyläen, den Parthenon-Tempel und das Erechtheion. Zu guter Letzt besuchen Sie noch das Akropolismuseum, wo Sie rund 300 Statuen und Friesteile sehen können. Abschluss des Tages ist ein Spaziergang durch die Altstadt Plaka, mit ihren vielen Tavernen, Geschäften und dem lebendigen Treiben auf den Strassen.

Hinweis für den heutigen Tag Bitte nehmen Sie keine Wertsachen mit nach Athen.

Tag 9
Vrachati
Vrachati – Freier Tag oder optionaler Ausflug, Kanalfahrt durch den Kanal von Korinth

Vrachati – Freier Tag oder optionaler Ausflug

Sie können noch ein letztes Mal im traumhaften Meer baden gehen oder Sie lassen die letzten Tage in einem Café Revue passieren. Bei Buchung des optionalen Ausflugs, ca. 60 km, Dauer 1 Stunde.

Kanalfahrt durch den Kanal von Korinth

Wenn Sie die fakultative Kanalfahrt gebucht haben, führt Sie die Fahrt nach Isthmia, zum Tor des Peloponnes. Mit dem Boot fahren Sie durch den 6 km langen und ca. 23 m breiten historischen Kanal von Korinth. Bei Fragen steht Ihnen der lokale Reiseleiter gerne zur Verfügung. Dauer der Durchfahrt ca. 1.5 Stunden.

Anschliessend fahren Sie zum See Vouliagmeni, auch Blauer See genannt. Dieser ist durch einen schmalen Kanal mit dem Meer verbunden. An dieser malerischen Bucht liegt auch das Heiligtum der Hera «Kap Herion». Hera wurde hier als Beschützerin des Kaps und des Hafens verehrt. Geniessen Sie hier die Bademöglichkeit in dem kristallklaren See.

Inbegriffene Mahlzeiten: Frühstück und Abendessen in einer griechischen Taverne.

Tag 10
Vrachati
Athen – Abreise oder individuelle Verlängerung, HOTELÜBERSICHT

Athen – Abreise oder individuelle Verlängerung

Transfer zum Flughafen und Abreise.

Gäste mit Abreise in Eigenregie oder individuellem Aufenthalt: Ihr Transfer mit der Gruppe vom Hotel zum Flughafen ist inbegriffen, sofern sich Ihre Abflugzeit mit derjenigen der Gruppe deckt oder Sie diesen mitnutzen möchten. Andernfalls Transfer in Eigenregie zum Flughafen oder für Ihre Weiterreise.

Fahrt vom Hotel in Vrachati zum Flughafen von Athen, ca. 130 km, 1.5 Stunden.

Inbegriffene Mahlzeiten: Frühstück

HOTELÜBERSICHT

**Die voraussichtlichen Hotels für diese Rundreise**

1. Nacht: Hotel Nidimos*** in Delphi

2. Nacht: Amalia Olympia**** in Olympia

3. – 4. Nacht: Hotel Akti Tagetos**** in Kalamata

5. – 6. Nacht: Hotel Rex*** in Nauplia

7. – 10. Nacht: Hotel Alkyon Resort**** in Vrachati

Hoteländerungen bleiben vorbethalten. Alternativen entsprechen gleicher Hotelkategorie. Die finale Hotelliste mit den detaillierten Adressen, erhalten Sie mit Ihren Reiseunterlagen, ca. 14 Tage vor Abreise.



Leistungen

Im Reisepreis inklusive

Alles anzeigen

Hinweise

Wichtige Informationen zu dieser Reise

Mindestteilnehmerzahl

Garantierte Durchführung ab 15 Personen, darunter Kleingruppenzuschlag möglich. Maximal 20 Personen

Nicht im Reisepreis enthalten
  • Trinkgelder für Reiseleiter und Fahrer
  • persönliche Ausgaben
  • nicht explizit im Reiseplan genannte Eintrittsgelder
  • ggf. Visakosten und Kosten für mögliche PCR- oder Antigen-Tests
Nebenkosten

In Griechenland ist das Preisniveau je nach Region etwas tiefer als in der Schweiz. In touristischen Zentren jedoch muss man mit teilweise deutlich höheren Preisen als in anderen Teilen Griechenlands rechnen.

So fliegen Sie

Direktflug ab Zürich mit SWISS nach Athen. Rückflug ab Athen mit SWISS nach Zürich (Reisedauer ca. 2h 45min).

Covid-19-Einreisebestimmungen

Über die geltenden Einreisebedingungen zum Zeitpunkt Ihrer Abreise informieren wir Sie rechtzeitig mit den Reiseunterlagen. 

Schutz- und Hygienemassnahmen auf Reisen

Die geltenden Schutz- und Hygienemassnahmen werden für jede Reise aktualisiert. Sie werden mit den Reiseunterlagen rechtzeitig über die spezifisch geltenden Bedingungen im ausgewählten Reiseland informiert.

Weitere Informationen finden Sie unter diesem Link: https://www.voegele-reisen.ch/sicher-unterwegs/

Sonstiges
  • Wir weisen darauf hin, dass unsere Reisen für Menschen mit eingeschränkte Mobilität nicht geeignet sind. Im Zweifel kontaktieren Sie uns bitte wegen Ihrer individuellen Bedürfnisse vor Buchung.
  • Änderungen vorbehalten, Programmänderungen wetterbedingt möglich.

 

Impressionen Peloponnes Rundreise

Länder­informationen

Griechenland – Peloponnes

Wetter & Klima

Auf dem griechischen Festland herrscht ein mediterranes Klima. Im Sommer ist das Klima in Griechenland heiss und trocken. Die Temperaturen können in den Sommermonaten gerne die 40°C Gradgrenze erreichen.

Klimatabelle Kalamata

Jan.Feb.MärzApr.MaiJuniJuliAug.Sept.Okt.Nov.Dez.
Max. Temperatur °C151617202429313129252117
Min. Temperatur °C6679121618181613107
Sonnenstunden / Tag556791112119754
Regentage111087321237912

Klimatabelle Athen

Jan.Feb.MärzApr.MaiJuniJuliAug.Sept.Okt.Nov.Dez.
Max. Temperatur °C131416202530333329241814
Min. Temperatur °C66811162023232016128
Sonnenstunden / Tag336781011117654
Regentage10898521146912

Einreisebestimmungen für Schweizer Bürger

Reisedokumente

Für die Einreise nach Griechenland benötigen Schweizer Staatsbürger und EU-Bürger eine gültige Identitätskarte oder einen gültigen Reisepass.

Visum

Es wird kein Visum benötigt.

Einreisebestimmungen für Staatsangehörige anderer Länder

Staatsangehörige anderer Länder bitten wir, sich bei der zuständigen Botschaft über die Einreiseformalitäten zu informieren. Wir machen Sie darauf aufmerksam, dass Sie für die Beschaffung der notwendigen Reisepapiere grundsätzlich selbst verantwortlich sind.

Impfungen

Für die Gebiete dieser Reise sind keine Impfungen vorgeschrieben. Es besteht ein geringes Malaria Risiko. Die Mitnahme eines Malaria Notfallmedikaments, welches man bei Verdacht einnehmen kann, wird empfohlen. Die Notwendigkeit der Einnahme einer Malaria Prophylaxe muss individuell entschieden werden, ggf. mit Rücksprache Ihres Hausarztes oder des Tropeninstitutes. Der beste Selbstschutz sind helle Kleidung und ein gutes Spray gegen Mücken. Produkte, die DEET enthalten, sind hier am wirksamsten. Abends sollten grundsätzlich Beine und Arme bedeckt sein. Für weitere detaillierte Auskünfte wenden Sie sich bitte an Ihren Hausarzt oder an folgende Institutionen:

Tropeninstitut (Schweiz):                           0900 575 131 (CHF 2.69/Min.)

Medical Services von SWISS:                    +41 (0)58 584 68 33

Oder besuchen Sie die Internetseite:     www.healthytravel.ch

Kleidung und wichtige Utensilien

Für tagsüber empfehlen wir die Mitnahme von leichter, gut waschbarer, atmungsaktiver Sommerkleidung und für die kühleren Abende etwas langärmliges, wie Strickjacke, Pullover und Hose. Im Reisegepäck sollten Windjacke, Regenponcho, Badesachen und Kopfbedeckung nicht fehlen. Gutes Schuhwerk ist unabdingbar, da Sie auf dieser Rundreise die meisten Besichtigungen zu Fuss machen werden.

Sprachen

Die Nationalsprache ist Griechisch. Die Bevölkerung spricht und versteht aber sehr gut Englisch.

Währung

Die lokale Währung in Griechenland ist der Euro. Die Bargeldabhebung an Geldautomaten ist in Griechenland uneingeschränkt möglich. American Express, MasterCard, Diners Club, ec-/Maestro Karte, Visa Electron und Visa werden normalerweise von Hotels, grösseren Geschäften, Restaurants etc. akzeptiert.

Zeitverschiebung

Die Zeitdifferenz zwischen der Schweiz und Griechenland beträgt plus 1 Stunde während der Sommer- sowie der Winterzeit.

Ähnliche Reisen

Newsletter Anmeldung

Per Mail rund um die Welt – kostenlos!

Hier Planung starten

Rundreise
CHF 1.695 p.Pers. im DZ inkl. Flug
  • 10 Tage Rundreise

Peloponnes

  • Direktflüge mit SWISS
  • Täglich Frühstück und 7 Abendessen
  • Gruppenreise im klimatisierten Reisebus
  • Deutsch sprechende Reiseleitung vor Ort
Viamonda Promise
Ihre Vorteile Reiseveranstalter: Vögele Reisen

Hier Planung starten

Rundreise
CHF 1.695 p.Pers. im DZ inkl. Flug

Einen Moment bitte

Wir erstellen Ihren individuellen Reiseplan