Bulgarien
Kombinierbar
CHF 1.725 p.Pers. im DZ inkl. Flug

Bulgarien 10 Tage Rundreise

  • MittelklasshotelsMittelklasshotels
  • max. 14
  • 100% klimaneutral
  • Stadtrundgang in Sofia
  • Bulgarisches Rosental
  • 6 UNESCO Stätte
  • Besichtigung des Rila-Klosters
  • Besuch Veliko Tarnovo
Sofia Veliko Tarnovo Arbanasi Ruse

Kulturdenkmäler aus den unterschiedlichsten Epochen, traumhafte Gebirgslandschaften, das idyllische Rosental und das Schwarze Meer. Bulgarien bietet mehr, als mancher zu glauben meint.

Reiseerlebnis

Bulgarien
Authentische bulgarische Folklore

Besuch einer privaten Musikakademie für Kinder bei einer Familie. Vorführung von typischen Liedern und Tänzen durch die Schülerinnen und Schüler – mit der Möglichkeit selber mitzumachen.

Ihre Reise im Detail

10 Tage Rundreise



Tag 1
Sofia
Ankunft in Sofia

Ankunft in Sofia

Ankunft in Sofia und Transfer ins Hotel. Nach der Ankunft spazieren Sie durch die Innenstadt Sofias und besuchen das Wahrzeichen der bulgarischen Hauptstadt – die Patriarchenkathedrale Alexander Nevski. Nach dem kleinen Spaziergang geniessen Sie ein Abendessen in einem traditionellen Restaurant um sich auf die Reise einzustimmen.

Gäste mit Anreise in Eigenregie oder früherer Ankunft: Ihr Transfer mit der Gruppe vom Flughafen zum Hotel ist inbegriffen, sofern sich Ihre Ankunftszeit mit derjenigen der Gruppe deckt oder Sie sich zur Ankunftszeit im Ankunftsbereich des entsprechenden Flughafens einfinden. Bitte erkunden Sie sich nach der Flugnummer und den Flugzeiten. Andernfalls Transfer in Eigenregie zum ersten Hotel. Bitte teilen Sie uns bis vier Wochen vor Abreise mit, ob Sie am Flughafen oder im ersten Hotel zur Gruppe stossen.

Tagesentfernung gemäss Programm – ca. 20 km, 45 Minuten

Inbegriffene Mahlzeiten: Abendessen

Übernachtung im guten Mittelklasshotel in Sofia

Tag 2
Veliko Tarnovo
Stadtbesichtigung Sofia und Veliko Tarnovo

Stadtbesichtigung Sofia und Veliko Tarnovo

Sofia ist seit ca. 150 Jahren die bulgarische Hauptstadt und eine spannende Balkan Metropole im Aufbruch. In der Antike war sie die römische Stadt Serdica, wo Sie die Ausgrabungsstätte besichtigen. Unweit liegt das sogenannte Religionsdreieck, wo unmittelbar beieinander eine orthodoxe Kirche, eine Moschee und eine Synagoge stehen. Durch den Stadtpark geht es vorbei am Nationaltheater zum ehemaligen Zarenschloss, wo bis 1946 die Königsfamilie residierte (Aussenbesichtigung). Das Regierungsviertel, gebaut Ende der 1950-er Jahre im damaligen sozialistischen Stil, steht nicht weit entfernt und ist das Gegenteil zum historischen Kern. Sofia bietet auf engem Raum zahlreiche Facetten und ist eine wirklich kontrastreiche Stadt.   Geniessen Sie etwas Freizeit in Sofia.   Am Nachmittag fahren Sie durch das mächtige Balkan-Gebirge – eine tolle Berglandschaft – und erreichen Veliko Tarnovo. Veliko Tarnovo ist wunderschön auf mehreren Hügeln gebaut. Zwischen den Hügeln windet die Yantra und schafft hübsche Mäander mitten in der Stadt. In Veliko Tarnovo angekommen, wartet ein Abendessen auf Sie.   Tagesentfernung gemäss Programm – ca. 221 km, 2h 50 Minuten   Inbegriffene Mahlzeiten: Frühstück und Abendessen

Übernachtung im Mittelklasshotel in Veliko Tarnovo

Tag 3
Arbanasi
Arbanasi

Arbanasi

Nach dem Frühstück erfolgt eine kurze Fahrt zum nahen Dorf Arbanasi. Sie besichtigen die Christi-Geburt-Kirche – eine Schatzkammer mit einzigartigen Wandmalereien aus dem 17. Jahrhundert.

Zurück in Veliko Tarnovo besichtigen Sie zuerst die Ruinen der historischen Zarenfestung Tsarevets – Machtzentrum des bulgarischen Staates im Hochmittelalter. In der Periode vom 12.–14. Jahrhundert war der hiesige Ort die Hauptstadt Bulgariens. Die alte Festung liegt an herrlicher Lage auf einem Hügel umgeben von der Yantra. Später spazieren Sie durch die malerische Altstadt.   An der bekannten Samovodska Charshia Gasse in der Altstadt besuchen Sie eine Töpferei. Die Töpfermeister zeigen Ihnen die traditionelle Werkstatt und erzählen warum ihre Erzeugnisse hart wie Porzellan sind. Das Geheimnis, sie beherrschen eine alte Schmucktechnik für Tongefässe – die sogenannte Sgraffito-Technik.

Am Nachmittag haben Sie Zeit für eigene Unternehmungen.

Tagesentfernung gemäss Programm – ca. 18 km, 30 Minuten   Inbegriffene Mahlzeiten: Frühstück   Übernachtung im Mittelklasshotel in Veliko Tarnovo

Tag 4
Ruse
Felsenkirche Ivanovo und Ruse an der Donau, Felsrelief «Madara-Reiter»

Felsenkirche Ivanovo und Ruse an der Donau

Die erste Fahrt des heutigen Tages führt Sie durch die Donau-Ebene zum Dorf Ivanovo im Naturpark Rusenski Lom. In diesem kleinen Naturschutzgebiet besichtigen Sie ein grosses kulturhistorisches Highlight – die Felsenkirche von Ivanovo (UNESCO-Welterbe). Leider hörte das geistige Leben bereits Ende des 14. Jahrhunderts auf, als die Osmanen die Region eroberten. Die Kirche war einst Teil einer Klosteranlage, die komplett in den Kalkfelsen gebaut wurde. Die Felsenkirche von Ivanovo wurde im 14. Jahrhundert mit Fresken geschmückt, die u.a. Bilder der Passion Jesu zeigen.   Anschliessend fahren Sie bis nach Ruse an der Donau. Nach einer individuellen Mittagspause machen Sie einen Spaziergang durch die hübsche Stadt. Imposant wirkt der Zentralplatz mit dem Freiheitsdenkmal und dem Theater. Aber auch der alte Stadtkern ist interessant mit seiner autofreien Meile und weiteren hübschen Gebäuden aus der Gründerzeit.

Felsrelief «Madara-Reiter»

Fahrt von Ruse an der Donau nach Varna an der Schwarzmeerküste. Unterwegs Halt am Rande des Dorfes Madara. Sie unternehmen einen Waldspaziergang und erklimmen die Stufen zum einzigen frühmittelalterlichen Felsrelief Europas – dem Madara-Reiter (UNESCO-Welterbe). Sie sehen ein im 8. Jahrhundert in den Kalkfelsen gehauenes Steinrelief mit dem Bild eines Reiters. Ihr Reiseleiter verrät die Geheimnisse dieses für Europa aussergewöhnliche Denkmal.   Ankunft in Varna am späteren Nachmittag und kurze Tour entlang der Fussgängerzone. Für Ihr Abendessen hat Ihr Reiseleiter die passenden Tipps.   Tagesentfernung gemäss Programm – ca. 300 km, 3h 45 Minuten   Inbegriffene Mahlzeiten: Frühstück   Übernachtung im guten Mittelklasshotel in Varna

Tag 5
Varna
Stadtbesichtigung Varna

Stadtbesichtigung Varna

Varna ist wohl die grösste und schönste bulgarische Stadt an der Schwarzmeerküste und hat eine quirlige Innenstadt, einen schönen Meerespark und einen breiten einladenden Sandstrand.   Dieser Ort beherbergt aber auch viele Zeugnisse unterschiedlicher Epochen. Sie flanieren durch das Zentrum und besichtigen die Ausgrabungsstätte der römischen Thermen von Odessos (alter Name von Varna). Weiter geht es vorbei am Meerespark und entlang der Fussgängerzone zum örtlichen Historischen Museum. Höhepunkt der Sammlung sind Grabbeigaben aus Edelmetall, darunter auch die weltweit ältesten bearbeiteten Objekte aus Gold, die bisher entdeckt wurden. Die Funde dürften ein Alter von ca. 6500 Jahre haben. Sie wurden per Zufall im Jahr 1972 am westlichen Rand von Varna in einer Nekropole aus der Kupfersteinzeit ausgegraben.   Am Nachmittag haben Sie Freizeit um auf eigene Faust die Stadt zu entdecken oder am Strand zu entspannen.

Inbegriffene Mahlzeiten: Frühstück   Übernachtung im guten Mittelklasshotel in Varna

Tag 6
Nesebar
Nesebar an der Schwarzmeerküste, Bulgarisches Rosental

Nesebar an der Schwarzmeerküste

Fahrt entlang der Küste nach Nesebar. Unterwegs passieren Sie die Ausläufer des Balkan-Gebirges.   Nesebar (UNESCO-Welterbe) ist auf einer Halbinsel im Schwarzen Meer gelegen und besitzt eine spannende Altstadt mit Spuren unterschiedlichster Kulturen. Die Halbinsel ist nicht all zu gross, überschaubar und man kann gemütlich zu Fuss die Sehenswürdigkeiten erkunden.   Sie unternehmen einen ausführlichen Rundgang durch die Altstadt von Nesebar mit seinen Kirchen aus verschiedenen Zeitaltern: Spätantike, Mittelalter, Spätmittelalter und aus den Zeiten als Bulgarien unter osmanischer Herrschaft stand. Aber auch die Reste von byzantinischen und türkischen Bädern und die typischen Wohnhäuser aus der Wiedergeburtszeit sind zu besichtigen. Als Höhepunkt bestaunen Sie die alten Fresken der ehemaligen Metropolitenkirche Sveti Stefan.

Bulgarisches Rosental

Nach dem Mittag verlassen Sie Nesebar und fahren nach Westen.   Im bulgarischen Rosental machen Sie Halt in Kazanlak. Sie besichtigen das berühmte Grabmal von Kazanlak (UNESCO-Welterbe) – ein antikes Denkmal aus den Zeiten der Thraker. Die Thraker lebten in diesem Areal im 1. Jahrtausend v. Chr. Dieses Volk hat ein erstaunliches kulturhistorisches Erbe hinterlassen, war aber von den Römern assimiliert. Somit gelten sie als ein ausgestorbenes Volk aus der Antike.   Sie besichtigen in Kazanlak auch das einmalige Rosenmuseum und erfahren vor Ort wie das kostbare bulgarische Rosenöl gewonnen wird – eine Tradition seit 350 Jahren. Bulgarien gilt weltweit als grösster Exporteur von Rosenöl. Bevor Sie das heutige Tagesziel erreichen, geniessen Sie noch ein gemeinsames Abendessen in einem familiengeführten Restaurant. Weiterfahrt in die womöglich schönste Stadt Bulgariens – Plovdiv.    Tagesentfernung gemäss Programm – ca. 425 km, 6h   Inbegriffene Mahlzeiten: Frühstück und Abendessen   Übernachtung im guten Mittelklasshotel in Plovdiv

Tag 7
Plovdiv
Stadtbesichtigung Plovdiv

Stadtbesichtigung Plovdiv

Plovdiv ist die lebendigste bulgarische Stadt und mit einer Geschichte von 8000 Jahren auch die älteste Stadt Europas. Nicht umsonst wurde Plovdiv 2019 zur Kulturhauptstadt Europas gewählt.

Rundgang durch die pittoreske Altstadt, die auf drei Hügeln gelegen ist. In der Antike wurde die Siedlung von den Römern mit dem Namen Trimontium (Drei-Hügel-Stadt) genannt. Die Altstadt bietet neben dem antiken Theater und den Resten des römischen Stadions auch typische, buntverputzte Barockhäuser aus dem 19. Jahrhundert und Reste einer alten Festungsmauer. Sie besichtigen das hübsche Klianti-Haus-Museum mit einzigartiger Architektur und Innenausstattung. Ausserdem besichtigen Sie das antike Theater, das aus Marmor am Ende des 1. Jahrhunderts gebaut wurde.   Der Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung. Geniessen Sie die Zeit in Plovdiv mit seiner lebendigen, 1.5 km langen Fussgängerzone. Unzählige Geschäfte und Lokale laden zum Besuch ein. Oder bummeln Sie durch den Trend-Viertel Kapana mit seinen bunten Gassen, Cafés, Restaurants und Galerien.   Inbegriffene Mahlzeiten: Frühstück   Übernachtung im guten Mittelklasshotel in Plovdiv

Tag 8
Bansko
Mächtiges Rhodopen-Gebirge

Mächtiges Rhodopen-Gebirge

Heute brechen Sie etwas früher auf, weil Sie mit der einzigen Schmalspurbahn Bulgariens fahren werden – die Rhodopenbahn. Es ist keine Touristenbahn, fährt aber täglich vier Mal durch das Gebirge der Rhodopen. Während der Fahrt haben Sie immer wieder die Möglichkeit, Land und Leute hautnah kennenzulernen.   Sie fahren zuerst durch die Thrakische Ebene und dann durch eine tiefe Schlucht in den Rhodopen. Später machen Sie Halt im Dorf Kostandovo. Sie besuchen eine einzigartige Teppichweberei, wo die Knüpfteppiche an authentischen Webstühlen hergestellt werden. Sie werden es nicht glauben wie gross einige dieser Teppiche sind. Treue Kunden sind z.B. die britische Königsfamilie und Franzosen mit adliger Herkunft, die ihre Schlösser mit solchen Teppiche ausstatten.   Es geht weiter durch die Bergwelt der Rhodopen, vorbei an typischen Dörfern. Bevor Sie Bansko erreichen, gibt es ein Mittagessen-Picknick und verkosten typische Käsesorten der Region.   Am Nachmittag kommen Sie am Fuss des alpinen Pirin-Gebirges an. Bansko erlebt im Winter seine Hochsaison und ist das bekannteste Skizentrum Bulgariens und sogar Austragungsort für Weltcup Skirennen. Sie spazieren durch die schöne und ruhige Altstadt mit typischen Häusern und besichtigen das Velyanova-Haus-Museum mit origineller Innenausstattung.   Zum Abschluss des Tages besuchen Sie eine Bauernfamilie und tauchen in deren Hofalltag und das Familienleben ein. Ein gemeinsames Abendessen darf natürlich nicht fehlen.   Tagesentfernung gemäss Programm – ca. 161 km, 3 Stunden   Inbegriffene Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen-Picknick und Abendessen   Übernachtung im Mittelklasshotel in Bansko

Tag 9
Rila-Kloster
Rila-Kloster

Rila-Kloster

Heute erwartet Sie einen hochinteressanten Ausflug. Das Rila-Kloster (UNESCO-Welterbe) ist die grösste und schönste Klosteranlage Bulgariens. Erleben Sie das farbenfrohe und in alpiner Landschaft gelegene Rila-Kloster mit seiner etwa 1100 jährigen Geschichte.   Sie besichtigen den Klosterhof, die Klosterkirche und das historischen Klostermuseum. Farbenprächtige Malereien bedecken die Innen- und Aussenwände der Klosterkirche. Eines der Höhepunkte des Klostermuseums ist das 70 cm hohe aus Holz geschnitzte Rafail-Kreuz mit seinen unzähligen Figuren.   Nach etwas freier Zeit fahren Sie zurück nach Bansko.  Am späteren Nachmittag besuchen Sie eine einheimische Familie, dessen Sohn ein nachhaltiges Projekt leitet. Eine Musikakademie die auf authentische bulgarische Folklore spezialisiert ist. In dieser Akademie werden ausschliesslich Kinder unterrichtet, welche Sie auch treffen werden und Ihnen typischen Lieder und Tänze der Region zeigen. Lust zum Tanzen? Die jungen Musiker zeigen gerne die Schritte und Sie dürfen mitmachen. Zum Schluss geniessen Sie das Abendessen im Haus der Familie und verkosten lokale Köstlichkeiten. Schöner kann Ihre Reise nicht ausklingen.

Tagesentfernung gemäss Programm – ca. 189 km, 3h   Inbegriffene Mahlzeiten: Frühstück und Abendessen   Übernachtung im Mittelklasshotel in Bansko

Tag 10
Sofia
Fahrt von Bansko nach Sofia - Abreise, HOTELÜBERSICHT

Fahrt von Bansko nach Sofia - Abreise

Mit vielen Eindrücken heisst es heute Abschied nehmen. Nach dem Frühstück fahren Sie von Bansko nach Sofia. Am südlichen Rand Sofias besichtigen Sie ein letztes Juwel. In der wahrscheinlich kleinsten Kirche Bulgariens – der Boyana-Kirche (UNESCO-Welterbe) – sind einmalige durch ihren Humanismus und Realitätssinn geprägte Fresken aus dem Jahr 1259 aufbewahrt. Gehen Sie den Geheimnissen dieser sonderbaren Kirche auf den Grund. Anschliessend werden Sie zum Flughafen von Sofia gefahren und treten die Heimreise an.

Gäste mit Abreise in Eigenregie oder individuellem Aufenthalt: Ihr Transfer mit der Gruppe vom Hotel zum Flughafen ist inbegriffen, sofern sich Ihre Abflugzeit mit derjenigen der Gruppe deckt oder Sie diesen mitnutzen möchten. Andernfalls Transfer in Eigenregie zum Flughafen oder für Ihre Weiterreise.

Tagesentfernung gemäss Programm – ca. 162 km, 2h 15 Minuten

Inbegriffene Mahlzeiten: Frühstück

HOTELÜBERSICHT

Die voraussichtlichen Hotels für diese Rundreise

1. Nacht: Hotel Metropolitan **** in Sofia

2. & 3. Nacht: Hotel Yantra *** in Veliko Tarnovo

4. & 5. Nacht: Hotel Golden Tulip **** in Varna

6. & 7. Nacht: Hotel Doubletree by Hilton **** in Plovdiv

8. & 9. Nacht: Hotel Martin *** in Bansko

Hoteländerungen bleiben vorbehalten. Alternativen entsprechen gleicher Hotelkategorie. Die finale Hotelliste mit den detaillierten Adressen, erhalten Sie mit Ihren Reiseunterlagen, ca. 14 Tage vor Abreise.



Leistungen

Im Reisepreis inklusive

Alles anzeigen

Hinweise

Wichtige Informationen zu dieser Reise

Mindestteilnehmerzahl

Garantierte Durchführung ab 10 Personen, darunter Mini-Gruppenzuschlag möglich. Maximal 14 Personen.

Nicht im Reisepreis enthalten
  • Trinkgelder für Reiseleiter und Fahrer
  • persönliche Ausgaben
  • nicht explizit im Reiseplan genannte Eintrittsgelder
  • ggf. Visakosten und Kosten für mögliche PCR- oder Antigen-Tests
Nebenkosten

In Bulgarien ist das Preisniveau niedriger als in der Schweiz.

So fliegen Sie

Direktflug ab Zürich mit SWISS nach Sofia. Rückflug ab Sofia nach Zürich (Reisedauer ca. 2h 20min).

Covid-19-Einreisebestimmungen

Über die geltenden Einreisebedingungen zum Zeitpunkt Ihrer Abreise informieren wir Sie rechtzeitig mit den Reiseunterlagen. 

Schutz- und Hygienemassnahmen auf Reisen

Die geltenden Schutz- und Hygienemassnahmen werden für jede Reise aktualisiert. Sie werden mit den Reiseunterlagen rechtzeitig über die spezifisch geltenden Bedingungen im ausgewählten Reiseland informiert.

Sonstiges
  • Wir weisen darauf hin, dass unsere Reisen für Menschen mit eingeschränkte Mobilität nicht geeignet sind. Im Zweifel kontaktieren Sie uns bitte wegen Ihrer individuellen Bedürfnisse vor Buchung.
  • Änderungen vorbehalten, Programmänderungen wetterbedingt möglich.

 

Länder­informationen

Bulgarien

Wetter & Klima

In Bulgarien herrscht ein gemässigtes Klima mit heissen, trockenen Sommern und kalten, feuchten, oft schneereichen Wintern. Südbulgarien und die Küste des Schwarzen Meeres erreichen die höchsten Temperaturen. Das Klima in Sofia ist normalerweise gemässigt. Die durchschnittlichen Tages-Höchstwerte liegen hier in den Monaten Mai bis September zwischen 21°C und 27°C.

Klimatabelle Sofia

Jan.Feb.MärzApr.MaiJuniJuliAug.Sep.Okt.Nov.Dez.
Max. Temperatur °C25101621242727231694
Min. Temperatur °C-5-305101416151173-2
Sonnenstunden / Tag234678987532
Regentage76691110855677

Einreisebestimmungen für Schweizer Bürger

Reisedokumente

Für die Einreise nach Bulgarien benötigen Schweizer Staatsbürger eine gültige Identitätskarte oder einen gültigen Reisepass.

Visum

Ein Visum ist nicht erforderlich.

Einreisebestimmungen für Staatsangehörige anderer Länder

Staatsangehörige anderer Länder bitten wir, sich bei der zuständigen Botschaft über die Einreiseformalitäten zu informieren. Wir machen Sie darauf aufmerksam, dass Sie für die Beschaffung der notwendigen Reisepapiere grundsätzlich selbst verantwortlich sind.

Impfungen

Für die Gebiete dieser Reise sind keine Impfungen vorgeschrieben. Für weitere detaillierte Auskünfte wenden Sie sich bitte an Ihren Hausarzt oder an folgende Institutionen:

Tropeninstitut (Schweiz):                           0900 575 131 (CHF 2.69/Min.)

Medical Services von SWISS:                    +41 (0)58 584 68 33

Oder besuchen Sie die Internetseite:      www.healthytravel.ch

Sprachen

Die Landessprache ist Bulgarisch. Vielerorts wird aber auch Englisch gesprochen.

Währung

Die Landeswährung in Bulgarien ist der Bulgarische Lev (BGN).

Es wird empfohlen, Bargeld mitzunehmen. Die Bargeldabhebung an Geldautomaten ist uneingeschränkt möglich. Als Zahlungsmittel werden in Bulgarien zusätzlich fast alle gängigen Kreditkarten akzeptiert, besonders in Hotels, Restaurants und grösseren Geschäften.

Zeitverschiebung

Die Zeitverschiebung zwischen Bulgarien und der Schweiz beträgt +1 Stunde im Sommer und Winter.

Newsletter Anmeldung

Per Mail rund um die Welt – kostenlos!

Hier Planung starten

Rundreise
CHF 1.725 p.Pers. im DZ inkl. Flug
  • 10 Tage Rundreise

Bulgarien

  • Täglich Frühstück, 1 Mittag- und 5 Abendessen
  • Kleingruppenreise im klimatisierten Reisebus
  • Deutsch sprechende Reiseleitung vor Ort
  • 100% CO2-Kompensation
  • Vögele Reiseleitung ab/bis Schweiz am 15.05.2023
Viamonda Promise
Ihre Vorteile Reiseveranstalter: Vögele Reisen

Hier Planung starten

Rundreise
CHF 1.725 p.Pers. im DZ inkl. Flug

Einen Moment bitte

Wir erstellen Ihren individuellen Reiseplan